Aktuelles

Key Visual des Festivals Made in Stuttgart

Made in Stuttgart: das Programm steht fest!

Key Visual des Festivals Made in Stuttgart

Vom 22. bis 26. November 2023 öffnen Stuttgarter Kulturinstitutionen im Rahmen von Made in Stuttgart ihre Häuser zum sechsten Mal für (post-)migrantische, freie Künstler*innen aus Stuttgart und der Region. Auf dem Programm stehen Theater- und Tanzaufführungen, Lesungen, Filme, Ausstellungen, Konzerte und Workshops – allesamt „made in Stuttgart“.

Auch in diesem Jahr haben wir die großartige Programmauswahl einer engagierten und hoch motivierten Bürgerjury zu verdanken: Dr. Matthias Burger, Sevil Erinkurt, Yasser Essa, Hélène Godin, Holgerine Halfmann, Camilla Jung, Raffaella Marini, Slavica Moatty und Siba Naddaf haben knapp achtzig künstlerische Beiträge recherchiert und gesichtet. Das Ergebnis: Rund hundert Künstler*innen werden vom 22. bis 26. November 2023 ihre Produktionen und Ausstellungen zeigen, Workshops geben, Theater spielen, tanzen und musizieren:

  • The Cuban Orquestra 
  • Russudan Meipariani Ensemble mit Selina Koch – „RaveOn23“ 
  • freie bühne stuttgart – „Give me five“ 
  • Jolie Folie – “Songs of Orient and Occident” 
  • Elisa Kani 
  • Asamblea Mediterranea 
  • Tango Si – „Milonga Fatal“ 
  • … nicht nur Wiener Lieder 
  • Houédo Dieu-Donné Parfait Dossa & Lisa Sperling – „Eine Reise mit Geschichten“ 
  • BaBel 
  • Elena Cattardico – “In the Country of Last Things” 
  • Daria Kollmannsperger – „The Express“ 
  • Duo Rezaei Hasti 
  • Somos Ensemble – „Zwiegespräch“ 
  • Tanzkompanie – „Human Design“ 
  • Kamara Theater – „See not resuce – Mayday auf dem Mittelmeer“ 
  • Melike Helimergin – “Fragile” 
  • Georg Lutz – “The Fruits of our Land” 
  • Literally Peace – Schreibwerkstatt 

Nicht nur dieses außergewöhnliche Proramm, die Bürgerjury und die enge Zusammenarbeit so vieler Kultureinrichtungen machen das Festival zu etwas Besonderem: Durch „Equal Pay“ bekommen wieder alle Beteiligten die gleiche Gage – egal, ob Tänzer*in, Fotograf*in, Workshopleiter*in oder Techniker*in. Jeder Beitrag ist wichtig und wird gleich entlohnt.

Wir wünschen allen Besucher*innen spannende, unterhaltsame und anregende Momente und viel Freude bei Made in Stuttgart!

Weitere Infos finden sich in Kürze auf der festivaleigenen Webseite!