Interkulturelle Qualifizierung

Barrieren abbauen, Teilhabe in Kunst und Kultur ermöglichen – Infoveranstaltung

Digitale Infoveranstaltung zur Fortbildung

Interkulturelle Qualifizierung

Mit welchen konkreten Maßnahmen können wir in unserer Institution Barrieren abbauen und echte Teilhabe für Menschen ermöglichen, die Exklusion oder rassistische Diskriminierung erfahren? 

Unter anderem dieser Fragestellung geht eine Fortbildungsreihe nach, die im Oktober 2022 startet. Mit einem starken Praxisbezug vermittelt die Fortbildung Möglichkeiten zur Öffnung von Kulturinstitutionen. Sie zielt darauf ab, dominante Machtverhältnisse und die damit einhergehenden Denk- und Verhaltensmuster im Kulturbetrieb aufzubrechen. Teilnehmenden ermöglicht sie, Inhalte, Abläufe, Routinen und Strukturen in ihrer Einrichtung zu beleuchten und einer Veränderung zugänglich zu machen. Dafür durchlaufen sie ein Praxislabor, in dem sie in einem ersten Schritt ihre Institution rassismuskritisch analysieren. Ziel dabei ist, Denken und Handeln zu erkennen und thematisieren zu können. In fünf aufeinander aufbauenden Modulen werden erste Handlungsschritte entwickelt und erprobt.

Zielgruppe

Die Fortbildung richtet sich an weiße Mitarbeitende in Kulturinstitutionen, auch freischaffend oder ehrenamtlich, die in einer Anbindung mit einer Kulturinstitution arbeiten. Die Anstellung in oder Anbindung an eine Kulturinstitution ist Voraussetzung für die Teilnahme an der Fortbildung, da deren zentraler Bestandteil die Erprobung von Maßnahmen in einem Haus ist. 

Bei Mitarbeitenden einer Institution mit mehr als 20 Menschen, empfehlen wir die Teilnahme als Tandem.

Termine

  • Modul 1: 13. und 14. Oktober 2022
  • Modul 2: 24. und 25. November 2022
  • Modul 3: 12. und 13. Januar 2023
  • Modul 4: 23. Februar 2023 (online via ZOOM)
  • Modul 5: 30. und 31. März 2023

Die Weiterbildung umfasst neun Seminartage, davon finden acht in Präsenz und einer online statt. Hinzu kommen 10 Stunden selbstorganisierte Intervisionssitzungen in Kleingruppen. 

Nach Abschluss der Fortbildung können alle Teilnehmenden eine Stunde Einzelsupervision bei den Referent*innen in Anspruch zu nehmen. Alle Teilnehmenden erhalten ein Zertifikat.

Digitale Informationsveranstaltung

15. September 2022, 18.30 Uhr über ZOOM
Thema: Online-Informationstermin: Barrieren abbauen, Teilhabe in Kunst und Kultur ermöglichen
Zoom-Meeting beitreten

Bewerbung

Bitte senden Sie bis zum 30. September 2022 ein kurzes Motivationsschreiben an diversity@forum-der-kulturen.de. Eine Rückmeldung bezüglich Ihrer Teilnahme bekommen Sie am 5. Oktober 2022. Wir empfehlen die vorherige Teilnahme am digitalen Informationstermin.

Weitere Informationen

Die Fortbildung wird angeboten im Rahmen des Landesprogramms „Diversität als Aufgabe“ – einem Programm des Ministeriums für Wissenschaft, Forschung und Kunst Baden-Württemberg und des Forums der Kulturen Stuttgart e. V. und gefördert durch das Zentrum für Kulturelle Teilhabe Baden-Württemberg.