Aktuelles

Workshop „Lokale Vernetzung durch interkulturelle Praxis“

Seit diesem Jahr gibt es ein neues Qualifizierungsprogramm für Kultureinrichtungen und Kommunen zur interkulturellen Öffnung und diversitätsbewussten Entwicklung. Die Partizpation sowie das Ermöglichen von Teilhabe an Kunst und Kultur für alle Menschen sind zentrale Anliegen dieses Landesprogramms, in dessen Rahmen das Forum der Kulturen regelmäßig offene Workshops für Kunst- und Kulturschaffende anbietet – so zum Beispiel den Workshop Lokale Vernetzung durch interkulturelle Praxis„:

Die Herausforderung einer erfolgreichen Vernetzungsarbeit liegt darin, Personen und Organisationen zu begleiten: Ihre Ideen und Möglichkeiten mit anderen konstruktiv in Austausch zu bringen, voneinander zu erfahren, sich in Gesprächen zu begegnen und dadurch gesellschaftliche Teilhabe zu ermöglichen. Spannend wird es, wenn es darum geht, unterschiedliche Erfahrungen zusammenzuführen und gemeinsame Arbeitsformen für ein kulturelles Netzwerk zu entwickeln, um damit eine tatsächliche Zusammenarbeit auf Augenhöhe zu ermöglichen. Die Referentin des Workshops, Handan Kaymak (siehe unten), verfolgt einen “Dialogischen Gesprächsansatz”, der den Teilnehmenden als Grundlage dient, eine zukünftige Vernetzung der anwesenden Personen und Institutionen zu gestalten.

Darum und um weitere Aspekte, wie das Verbinden von unterschiedlichen, methodische Ansätzen, geht es in dem Workshop, der am 14. und 15. November 2018 in Stuttgart (Stiftung Geißstraße) und in Karlsruhe (ZKM) stattfindet.

Über die Referentin: Handan Kaymak ist selbständige Diversity-Trainerin und Mediatorin und seit 2002 Referentin der politischen Bildung. Ihr Schwerpunktbereich liegt auf der diversitätssensiblen Beratung von Institutionen und Einrichtungen, die sie auf dem Weg der interkulturellen Öffnung begleitet.

Weitere Informationen: https://www.forum-der-kulturen.de/angebote/interkulturelle-qualifizierung_vor_ort/

Ansprechpartner*in:
Name: Anna Lampert
E-Mail: anna.lampert@forum-der-kulturen.de
Telefon: 07 11/248 48 08-21
Telefax: 07 11/248 48 08-88