Made in Germany – Interkulturelles Theaterfestival

Aktuelle interkulturelle Produktionen stehen beim Theaterfestival Made in Germany auf dem Programm. Fünf Tage lang, das nächste Mal vom 13. bis zum 17. November 2019, sind Gruppen aus ganz Deutschland in Stuttgart zu Gast – vom Staatstheaterensemble bis zur freien Theatergruppe. An zehn Stuttgarter Spielstätten präsentieren sie Collagen, Komödien, Dokumentarstücke und vieles mehr. Ein mitreißendes Erlebnis, das immer wieder neu beweist, wie pulsierend und spannend die interkulturelle Theaterszene ist.

Einmalig bei Made in Germany ist die Programmauswahl. Die Entscheidung fällen nämlich nicht die Veranstalter, sondern eine Jury aus theaterinteressierten Zuschauerinnen und Zuschauern, deren Zusammensetzung die kulturelle Vielfalt der Stuttgarter Einwohnerinnen und Einwohner widerspiegelt. Mit dieser Bürgerjury schafft das Festival ein Instrument der Partizipation und weist zugleich Veranstaltern und Kultureinrichtungen einen Weg zur interkulturellen Öffnung.

Die buntgemischte Jury der 6. Ausgabe des interkulturellen Theaterfestivals wird sich auch im kommenden Jahr (2019) wieder aus interessierten und engagierten Stuttgarter*innen verschiedenster Herkunft, Alter und Geschlecht zusammensetzen.

Auf der festivaleigenen Homepage finden sich alle Infos zur letzten Ausgabe von Made in Germany (2017): zum Festivalprogramm, zur Jury, die das Programm ausgewählt hat, zu den Partnertheatern u . v. m.:

www.madeingermany-stuttgart.de

Das Programm von Made in Germany 2017 können Sie hier herunterladen:

 

Das Forum der Kulturen hat Made in Germany initiiert und betreut die Koordination und Organisation. Das Festival ist eine Gemeinschaftsveranstaltung mit derzeit folgenden Stuttgarter Theatern:

Junges Ensemble Stuttgart (JES), Kulturzentrum Laboratorium, Schauspiel Stuttgart, Studio Theater Stuttgart, Theater am Faden, Theater Atelier, Theater La Lune, Theater Rampe, Theater tri-bühne, Theaterhaus Stuttgart Schauspielbühnen

 

Gefördert von:

                   

                       

 

Termine:
Mittwoch, 13. bis Sonntag, 17.11.2019, 19 Uhr Made in Germany 2019
Ansprechpartner*in:
Name: Boglárka Pap
E-Mail: boglarka.pap@forum-der-kulturen.de
Telefon: 07 11/248 48 08-20
Telefax: 07 11/248 48 08-88