Datenschutz

Datenschutz

Datenschutzerklärung

Wir freuen uns, dass Sie unsere Webseite besuchen und bedanken uns für Ihr Interesse. Der Schutz der personenbezogenen Daten unserer Nutzer ist für uns ein zentrales Anliegen. Daher nehmen Sie bitte nachstehende Informationen zur Kenntnis.

Die nachfolgenden Bestimmungen informieren Sie über die Erhebung, Verarbeitung und Nutzung Ihrer personenbezogenen Daten im Zusammenhang mit dem Besuch und der Nutzung des Serviceangebotes auf unserer Website.

Diese Datenschutzerklärung kann ausgedruckt und gespeichert werden.

1. Verantwortlicher/ Datenschutzbeauftragter

1.1. Verantwortlicher
Verantwortlicher für die Datenerhebung, Datenverarbeitung sowie Datennutzung ist der Betreiber der Website www.forum-der-kulturen.de:

Forum der Kulturen Stuttgart e.V.
Marktplatz 4, 70173 Stuttgart
Tel. 0711/248 48 08-0,
Fax 0711/248 48 08-88,
info@forum-der-kulturen.de

 (nachfolgend „Forum der Kulturen e.V.“ oder ”Wir”)

vertreten durch:
Sami Aras (1. Vorstandsvorsitzender)
Florin Zaheu (2. Vorstandsvorsitzender)

1.2. Datenschutzbeauftragter
Die Kontaktdaten der Datenschutzbeauftragten lauten:

Forum der Kulturen Stuttgart e.V.
Die Datenschutzbeauftragte
Frau Freweini Tzeggai
Tel.: 0711/248 48 08-30
Fax: 0711/248 48 08-88
Marktplatz 4
70173 Stuttgart
E-Mail: datenschutz@forum-der-kulturen.de

2. Grundprinzipien
Wir erheben und verarbeiten Ihre personenbezogenen Daten unter Einhaltung der einschlägigen gesetzlichen Bestimmungen, insbesondere der Datenschutz-Grundverordnung (im Folgenden „DSGVO“) und des Bundesdatenschutzgesetzes (im Folgenden „BDSG“) sowie gemäß den nachfolgenden Bestimmungen.

3. Begrifflichkeiten
3.1. Personenbezogene Daten
Personenbezogene Daten sind alle Informationen über eine identifizierbare oder identifizierte natürliche Person. Hierzu zählen z.B. Name, Adresse, Telefonnummer, E-Mail-Adresse, IP-Adresse, Nutzername, Passwort, oder die Information, welche Webseiten von einem Besucher angesehen wurden.

3.2. Betroffene Person
Betroffene Person ist jede identifizierte oder identifizierbare natürliche Person, deren personenbezogene Daten von dem für die Verarbeitung Verantwortlichen oder seinem Auftragsverarbeiter verarbeitet werden.

3.3. Verarbeitung
Verarbeitung ist jeder mit oder ohne Hilfe automatisierter Verfahren ausgeführte Vorgang oder jede solche Vorgangsreihe im Zusammenhang mit personenbezogenen Daten. Hierzu zählen das Erheben, das Erfassen, die Organisation, das Ordnen, die Speicherung, die Anpassung oder Veränderung, das Auslesen, das Abfragen, die Verwendung, die Offenlegung durch Übermittlung, Verbreitung oder eine andere Form der Bereitstellung, der Abgleich oder die Verknüpfung, die Einschränkung, das Löschen oder die Vernichtung.

3.4. Einschränkung der Verarbeitung
Einschränkung der Verarbeitung ist die Markierung gespeicherter personenbezogener Daten mit dem Ziel, ihre künftige Verarbeitung einzuschränken.

3.5. Verantwortlicher
Verantwortlicher ist die natürliche oder juristische Person, Behörde, Einrichtung oder andere Stelle, die allein oder gemeinsam mit anderen über die Zwecke und Mittel der Verarbeitung von personenbezogenen Daten entscheidet.

3.6. Auftragsverarbeiter
Auftragsverarbeiter ist eine natürliche oder juristische Person, Behörde, Einrichtung oder andere Stelle, die personenbezogene Daten im Auftrag des Verantwortlichen verarbeitet.

3.7. Empfänger
Empfänger ist eine natürliche oder juristische Person, Behörde, Einrichtung oder andere Stelle, der personenbezogene Daten offengelegt werden, unabhängig davon, ob es sich bei ihr um einen Dritten handelt oder nicht.

3.8. Dritter
Dritter ist eine natürliche oder juristische Person, Behörde, Einrichtung oder andere Stelle außer der betroffenen Person, dem Verantwortlichen, dem Auftragsverarbeiter und den Personen, die unter der unmittelbaren Verantwortung des Verantwortlichen oder des Auftragsverarbeiters befugt sind, die personenbezogenen Daten zu verarbeiten.

3.9. Einwilligung
Einwilligung ist jede von der betroffenen Person freiwillig für den bestimmten Fall in informierter Weise und unmissverständlich abgegebene Willensbekundung in Form einer Erklärung oder einer sonstigen eindeutigen bestätigenden Handlung, mit der die betroffene Person zu verstehen gibt, dass sie mit der Verarbeitung der sie betreffenden personenbezogenen Daten einverstanden ist.

4. Erhebung, Verarbeitung und Nutzung Ihrer personenbezogenen Daten

4.1. Log-Dateien
Bei jedem Zugriff auf unsere Website werden bestimmte Nutzungsdaten durch den jeweiligen Internetbrowser übermittelt und in Protokolldateien, den sogenannten Server-Logfiles, gespeichert. Hierbei handelt es sich um folgende Daten.

Folgende Daten von Besuchern werden erfasst und abgespeichert:

  • Datum und Uhrzeit des Zugriffs auf unsere Website
  • URL der verweisenden Webseite abgerufene Datei
  • Menge der gesendeten Daten, Browsertyp und -version
  • Betriebssystem
  • IP-Adresse

Die Erhebung und Verarbeitung dieser Daten geschieht zu dem Zwecke, Ihnen die Nutzung unserer Website zu ermöglichen (Verbindungsaufbau), Systemsicherheit zu gewährleisten, die Netzinfrastruktur technisch zu verwalten, Informationen an Strafverfolgungsbehörden im Falle eines Cyberangriffs oder Missbrauchs zur Verfügung zu stellen und unser Angebot zu optimieren.

Sieben Tage nach dem Verlassen unserer Website werden diese Daten – vorbehaltlich etwaiger gesetzlicher oder behördlicher Aufbewahrungspflichten – anonymisiert.

Rechtsgrundlage für die Erhebung, Speicherung und Nutzung dieser Daten ist unser berechtigtes Interesse, Ihnen die Informationen auf unserer Website unbeeinträchtigt zur Verfügung stellen zu können und die erforderliche Sicherheit zu gewährleisten (Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f DSGVO).

4.2. Cookies
Wir verwenden sogenannte Cookies. Cookies sind alphanumerische Identifizierungszeichen (kleine Textdateien), die entweder kurzzeitig in Ihrem Arbeitsspeicher abgelegt und wieder gelöscht werden, sobald Sie Ihren Browser schließen („Session Cookies“) oder für einen längeren Zeitraum oder unbegrenzt in Ihrem Speichermedium abgelegt werden („permanente Cookies“).

4.2.1. Notwendige Cookies
Wir verwenden technisch zwingend notwendige Cookies zum Erhalt der Verbindung während des Besuchs unserer Website, zur Gewährleistung der Sicherheit der Kommunikation und zum Schutz unserer Systeme gegen Angriffe. Ohne diese Cookies ist eine Bereitstellung der Website nicht möglich. Die Website kann ohne diese Cookies nicht sicher funktionieren. Rechtsgrundlage für die Nutzung dieser Cookies ist unser berechtigtes Interesse gemäß Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f DSGVO, Ihnen die sichere und störungsfreie Nutzung der Funktionalitäten unserer Website zu ermöglichen.

4.2.2.   Statistik
Statistik-Cookies ermöglichen uns zu verstehen, wie Besucher unsere Website nutzen, indem Informationen gesammelt und ausgewertet werden. Dies hilft uns, unsere Website fortlaufend zu verbessern und damit auch für Sie den Nutzungs-Komfort zu erhöhen.

Wir nutzen Statistik-Cookies im Zusammenhang mit dem Einsatz der Analyse-Software Matomo (siehe Ziffer 4.3.) Bitte beachten Sie, dass wir Matomo lokal einbinden und keine Daten an den Anbieter von Matomo gesendet werden.

Rechtsgrundlage für die Nutzung dieser Cookies ist Ihre Einwilligung gemäß Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. a DSGVO. Ohne Ihre ausdrückliche Einwilligung kommen diese Cookies nicht zum Einsatz.

4.2.3. Deaktivieren von Cookies
In unseren Cookie-Einstellungen können Sie Ihre Auswahl zugelassener Cookies jederzeit überprüfen und ändern.

Cookie-Einstellungen verwalten

Über Ihre Browsereinstellungen können Sie Cookies generell ablehnen, von Ihrem Rechner löschen, blockieren oder die Funktion aktivieren, dass Sie stets vor Setzen eines Cookies angefragt werden. Das Akzeptieren von Cookies ist nicht erforderlich, um unsere Website zu besuchen. Wir weisen jedoch darauf hin, dass die Nutzung des Angebotes auf unserer Website eingeschränkt sein kann, wenn Sie Cookies deaktiviert haben.

Nachfolgend zeigen wir beispielhaft, wie Sie Cookies deaktivieren können:

Im Browser Internet Explorer

  1. Öffnen Sie den Internet Explorer.
  2. Wählen Sie im Menü „Extras“ den Punkt „Internetoptionen“.
  3. Klicken Sie auf den Reiter „Datenschutz“.
  4. Wählen Sie unter Einstellungen den Punkt „Erweitert“
  5. Nun können Sie einstellen, ob Cookies angenommen, abgelehnt oder von Ihnen bestätigt werden sollen.
  6. Mit „OK“ bestätigen Sie Ihre Einstellung.

Im Browser Firefox

  1. Öffnen Sie den Firefox Browser.
  2. Wählen Sie im Menü (drei Linien) den Punkt „Einstellungen“.
  3. Klicken Sie auf den Reiter „Datenschutz & Sicherheit“.
  4. Wählen Sie in dem Untermenü „Browser-Datenschutz“ und „Verbesserter Schutz vor Aktivitätenverfolgung“ den Eintrag „Benutzerdefiniert“ aus.
  5. Nun können Sie einstellen, ob Cookies akzeptiert werden sollen und welchen Websites Sie immer bzw. niemals erlauben möchten, Cookies zu setzen.
  6. Starten Sie den Browser neu.

Im Browser Google Chrome

  1. Öffnen Sie Google Chrome.
  2. Klicken Sie im Hauptmenü (drei Punkte) auf “Einstellungen”.
  3. Klicken Sie auf “Datenschutz und Sicherheit” und danach auf „Cookies und andere Websitedaten“.
  4. Sie können entweder „Websites dürfen Cookiedaten speichern und lesen“ erlauben oder blockieren.
  5. Nun können Sie einstellen, ob alle Cookies blockiert, zugelassen oder nur einzelne Cookies blockiert werden sollen.
  6. Sie können auch einzelne Websites zulassen oder blockieren, indem Sie auf „Hinzufügen“ unter der Überschrift der gewünschten Aktion klicken.

Im Browser Safari

  1. Öffnen Sie den Browser Safari.
  2. Wählen Sie die Funktionsleiste „Safari“ an und klicken Sie auf „Einstellungen“.
  3. Unter „Datenschutz“ können Sie festlegen, ob und wann Safari Cookies von Websites akzeptieren soll. Sie haben die folgenden Möglichkeiten:
  4. „Websiteübergreifendes Tracking verhindern“
  5. Tracking durch Websites ablehnen“
  6. „Alle Cookies blockieren“
  7. Für weitere Informationen klicken Sie auf „Hilfe“ (?).

Wenn Sie weitere Informationen über Cookies erhalten möchten, die auf Ihrem Computer gespeichert werden, dann klicken Sie auf „Websitedaten verwalten“.

Andere Browser:
Informationen zu Cookie-Einstellungen bei der Nutzung anderer Browser finden Sie über die Schaltfläche „Hilfe“ im jeweiligen Browser.

Bitte beachten Sie, dass die Funktionalitäten der Browser sich regelmäßig ändern. Sollten diese Anleitungen nicht mehr aktuell sein, folgen Sie bitte den Anleitungen Ihrer Browser.

4.3. Statistik – Einsatz von Matomo 
Diese Website nutzt Matomo, einen Webanalysedienst der InnoCraft Ltd., 150 Willis St, 6011 Wellington, Neuseeland (nachfolgend als „InnoCraft“ bezeichnet). Wir binden Matomo lokal auf unseren Servern ein, sodass keine Daten an InnoCraft oder andere externe Dritte weitergegeben werden.

Aus den durch Matomo erhobenen Daten können zum Zweck der statistischen Analyse des Nutzerverhaltens auf unserer Website pseudonymisierte Nutzungsprofile erstellt und ausgewertet werden. Hierzu setzen wir ebenfalls Cookies ein. Mit der Matomo-Technologie erheben wir die nachfolgenden Daten: pseudonymisierte IP-Adresse, Datum und Uhrzeit des Zugriffs, Titel und URL der angesehenen Website, URL der verweisenden Website, Bildschirmauflösung, Uhrzeit in der Zeitzone des Websitebesuchers, angeklickte sowie heruntergeladene Dateien, angeklickte Links zu einer externen Domain, die Seitengenerierungszeit (die Zeit, die es dauert, bis Webseiten vom Webserver generiert und dann vom Benutzer heruntergeladen werden), den Standort des Besuchers (Land, Region, Stadt, ungefähre geographische Länge und Breite), die Sprache des verwendeten Browsers sowie User Agent des verwendeten Browsers (Browsertyp, Betriebssystem, verwendetes Gerät).

Durch die gesetzten Cookies erheben wir zusätzlich die nachfolgenden Daten: Zufällige eindeutige Besucher-ID, Zeitpunkt des ersten Besuchs für diesen Besucher, Zeitpunkt des letzten Besuchs für diesen Benutzer, Anzahl der Besuche für diesen Benutzer

Die durch das Cookie erzeugten Informationen im pseudonymen Nutzerprofil werden nicht dazu benutzt, den Besucher dieser Website persönlich zu identifizieren und nicht mit personenbezogenen Daten über den Träger des Pseudonyms zusammengeführt.

Ausführliche Informationen zu den erhobenen Daten finden Sie in der nachfolgenden Übersicht über die Datenerhebung, https://matomo.org/faq/general/faq_18254/, der Übersicht über Cookies https://matomo.org/faq/general/faq_146/ sowie in der Datenschutzerklärung von Matomo https://matomo.org/privacy-policy/.

Ohne Ihre Einwilligung kommt Matomo nicht zum Einsatz. Sie können Ihre Einwilligung über das Consent Banner erklären, das zu Beginn Ihres Websitebesuchs erscheint. Wenn Sie Ihre Einwilligung erteilen, analysieren wir Ihr Nutzerverhalten. Wenn Sie Ihre Einwilligung nicht erteilen, erfolgt keine Analyse Ihres Nutzerverhaltens. Es steht Ihnen frei, die Analyse Ihres Nutzerverhaltens nicht zuzulassen.

Ihre Einwilligungserklärung können Sie jederzeit widerrufen, indem Sie Ihre Auswahl in den

Cookie-Einstellungen verwalten

abändern.

Rechtsgrundlage für die Auswertung Ihres Nutzerverhaltens ist Ihre Einwilligung gemäß Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO. Ohne Ihre ausdrückliche Einwilligung kommt Matomo nicht zum Einsatz.


4.3. Kontaktaufnahme
Falls Sie uns per E-Mail, per Post oder telefonisch kontaktieren, erheben, speichern und verarbeiten wir Ihre Anrede, E-Mail-Adresse, Ihren Namen, und den Inhalt Ihrer Nachricht. Falls Sie Ihren Vornamen, Ihre Adresse und weitere Kontaktdaten angeben, speichern und verarbeiten wir auch diese Daten.

Bitte beachten Sie, dass diese weiteren, von Ihnen freiwillig angegebenen Daten für uns nicht erforderlich sind, um Ihre Nachrichten zu beantworten und prüfen Sie sorgfältig, ob Sie uns diese Daten mitteilen wollen.

Nach Beendigung der Kommunikation mit Ihnen werden diese Daten – vorbehaltlich etwaiger gesetzlicher oder behördlicher Aufbewahrungspflichten oder der Rechtmäßigkeit der Verarbeitung der Daten auf anderer Rechtsgrundlage – gelöscht. Dies geschieht spätestens, nachdem wir ein Jahr nicht mehr mit Ihnen kommuniziert haben.

Rechtsgrundlage für die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten ist unser berechtigtes Interesse, mit Ihnen zur Beantwortung Ihrer Nachrichten kommunizieren und Ihre Fragen beantworten zu können (Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f DSGVO).

4.4. Newsletter

Sie haben die Möglichkeit unseren kostenlosen Newsletter zu abonnieren. Der Newsletter informiert in unregelmäßigen Abständen über unsere Organisation, unsere Angebote, unsere Aktivitäten sowie Projekte, über die Themen, mit denen wir uns beschäftigen und über unsere eigenen Veranstaltungen, aber auch Veranstaltungen von Kooperationspartnern.

Für den Versand des Newsletters per E-Mail verwenden wir das sogenannte „Double-Opt-In-Verfahren“: Wir erheben zunächst Ihre E-Mail-Adresse, dies ist eine Pflichtangabe. Nach Absenden des Anmeldeformulars erhalten Sie von uns eine Bestätigungs-E-Mail, um Ihre E-Mail-Adresse zu verifizieren. Die Anmeldung wird erst dann wirksam, wenn Sie auf den Link in der Bestätigungs-E-Mail geklickt haben.

Wir führen eine statistische Auswertung der Interaktion mit unseren Newslettern durch. Zu diesem Zweck erheben wir die nachfolgenden Daten: Öffnung des Newsletters, Anklicken weiterführender Links, Abmeldungen von unserem Newsletter, IP-Adresse, User-Client, Standort, das verwendete Endgerät und Betriebssystem sowie Datum und Uhrzeit der erfassten Aktionen.

Sofern Sie sich für unseren Newsletter anmelden, geben Sie folgende Einwilligungserklärung ab:

Ich bin damit einverstanden, von Forum der Kulturen e.V. Informationen und/oder Werbung in Form von Newslettern zu erhalten.
Ich bin damit einverstanden, dass meine Interaktion mit den Newslettern von Forum der Kulturen e.V. analysiert wird.

Wir verwenden Ihre im Rahmen der Newsletter-Bestellung mitgeteilte E-Mail-Adresse ausschließlich für den Versand des Newsletters.

Eine Abmeldung vom Newsletter ist jederzeit möglich. Sie können hierfür den Link zur Abbestellung am Ende jeder E-Mail nutzen. Ferner nehmen wir auch Abmeldungen per E-Mail, Fax, Telefon oder postalisch an die oben angegebenen Kontaktdaten unserer Datenschutzbeauftragten entgegen. Ihre E-Mail-Adresse wird dann umgehend aus dem Verteilersystem gelöscht, es sei denn es bestünde eine anderweitige Rechtsgrundlage für die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten. Für den Widerruf Ihrer Einwilligung fallen keine anderen Kosten als die Übermittlungskosten nach den Basistarifen an.

Rechtsgrundlage der Erhebung und Verarbeitung Ihrer Daten für den Newsletter-Versand ist Ihre Einwilligung gemäß Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. a DSGVO.

4.5. Anmeldung zu Veranstaltungen

Sie haben die Möglichkeit, sich per E-Mail oder – sofern verfügbar – über unser Anmeldeformular zu unseren Veranstaltungen (z.B. Projekttage, Seminare, Fachtagungen) anzumelden. Zu diesem Zwecke erheben wir mindestens folgende Angaben: Ihren Vor- und Nachnamen sowie Ihre E-Mail-Adresse. Des Weiteren wird die gebuchte Veranstaltung sowie der Veranstaltungsort und das -datum gespeichert und verarbeitet. Sie können uns auch weitere Daten (die Institution, der Sie angehören und Ihre Telefonnummer) freiwillig zur Verfügung stellen, damit wir auch auf diesen Wegen mit Ihnen kommunizieren können. Bitte beachten Sie, dass diese weiteren, von Ihnen freiwillig angegebenen Daten für uns nicht erforderlich sind, um die Veranstaltungen durchzuführen und unsere Verpflichtungen Ihnen gegenüber zu erfüllen, und prüfen Sie daher sorgfältig, ob Sie uns diese Daten mitteilen wollen.

Ihre Angaben speichern und verarbeiten wir, um unsere vertragliche Verpflichtung zur Durchführung der Veranstaltung zu erfüllen, den Vertrag über die Durchführung der Veranstaltung abzuwickeln und mit Ihnen in Bezug auf die Veranstaltung zu kommunizieren. Rechtsgrundlagen für diese Erhebung und Verarbeitung Ihrer Daten sind die Erfüllung des mit Ihnen geschlossenen Vertrages über die Teilnahme an der Veranstaltung und die Durchführung entsprechender vorvertraglicher Maßnahmen (Art. 6 Abs. 1 S.1 lit. b DSGVO) sowie unser berechtigtes Interesse, mit Ihnen über die gebuchte Veranstaltung kommunizieren und Sie dahingehend informieren zu können (Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f DSGVO).


4.6. Zugang zum geschützten Presse-Informationsbereich
Sollten Sie journalistisch tätig sein, haben Sie die Möglichkeit, über unsere Website Zugang zu unserem geschlossenen Informationsbereich zu erhalten. Zu diesem Zwecke müssen Sie Ihren Benutzernamen und Ihr Passwort eingeben, welche wir Ihnen zugeteilt haben. Die Zuteilung bitten wir per E-Mail bei uns zu beantragen. Die Zugangsdaten speichern wir mit Ihrer E-Mail-Adresse und nutzen Sie, um Ihnen den Zugang zu den Presseinformationen zu eröffnen.

Rechtsgrundlage für die Nutzung und Verarbeitung dieser Daten ist unser berechtigtes Interesse, Ihnen als Journalisten die Informationen, die nicht öffentlich zugänglich sein sollen, zur Verfügung stellen zu können (Art. 6 Abs. 1 S.1 lit. f DSGVO).

4.7. Bewerbungen
Falls Sie uns per Post, per E-Mail oder per Telefax Ihre Bewerbung zusenden, erheben, speichern und verarbeiten wir Ihre Kontaktdaten, die Sie uns konkret zur Verfügung gestellt haben, z.B. Ihren Namen, Ihre Adresse, Ihre Telefonnummer, Ihre Telefaxnummer und Ihre E-Mail-Adresse, um sie zur Kommunikation mit Ihnen im Laufe des Bewerbungsverfahrens zu nutzen. Ihre kompletten Bewerbungsunterlagen sowie weitere von Ihnen im Laufe des Bewerbungsverfahrens zur Verfügung gestellte Unterlagen und unsere Aufzeichnungen werden ebenfalls vertraulich und zugriffsgesichert gespeichert. Papierunterlagen werden zugangs- und zugriffssicher gelagert.

Bis auf eine Kopie der Unterlagen werden alle Kopien fachgerecht vernichtet und entsorgt. Spätestens vier nach Versendung unseres Bescheids werden Ihre Daten gelöscht und die in Papierform vorhandenen Kopien fachgerecht vernichtet und entsorgt. Selbstverständlich werden wir ebenso verfahren, wenn Sie uns informieren, dass Sie von Ihrer Bewerbung Abstand nehmen möchten. Bei erfolgreichem Abschluss des Bewerbungsverfahrens werden wir Ihre Unterlagen und Daten im Rahmen des Anstellungsverhältnisses nutzen und verarbeiten. Hierzu erhalten Sie gesonderte Informationen.

Rechtsgrundlagen der Erhebung und Verarbeitung Ihrer Daten sind deren Erforderlichkeit für die Entscheidung über die Begründung eines Beschäftigungsverhältnisses (Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. b DSGVO; § 26 Abs. 1 S. 1 BDSG) und unser berechtigtes Interesse an deren Nutzung zum Zwecke des geordneten Ablaufs des Bewerbungsverfahrens (Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f DSGVO).


4.8. Spenden
Falls Sie uns spenden, erheben und verarbeiten wir, falls Sie diese personenbezogenen Daten bei der Überweisung angeben, Ihren Vor- und Nachnamen und Ihre Postanschrift sowie die Höhe des von Ihnen gespendeten Betrages, um Ihnen eine Spendenbescheinigung ausstellen zu können. Des Weiteren erheben und speichern wir bei Zahlungen über PayPal Ihre Transaktionsnummer, um Ihre Spende zuordnen zu können.Ihr Name, Ihre Bankverbindung und die Höhe des Zuwendungsbetrages werden von uns zum Zwecke der geordneten Finanzbuchhaltung gespeichert. Nach Abschluss der Transaktion wird die Datenverarbeitung jedoch eingeschränkt.

Rechtsgrundlage der Erhebung und Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten sind die Erfüllung des mit Ihnen als Spender bestehenden Vertrages (Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. b DSGVO) sowie unser berechtigtes Interesse, Ihnen die Spendenbescheinigung zur Wahrnehmung Ihres Steuervorteils zukommen zu lassen (Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f DSGVO) und unsere gesetzlichen Dokumentations- und Aufbewahrungspflichten im Rahmen der geordneten Finanzverwaltung (Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. c DSGVO).

Bei Spenden über Gooding, ist Givio gemeinnützige GmbH Verantwortliche für die Datenverarbeitung. Personenbezogene Daten werden an uns nur mit Ihrer Einwilligung übertragen. Sie können im Spendenformular wählen zwischen einer anonymen Spende oder der Angabe entweder Ihres Vornamens oder Ihres Vor- und Nachnamens. Detaillierte Informationen zur Datenerhebung durch Givio gemeinnützige GmbH finden Sie unter https://www.gooding.de/donation/forum-der-kulturen-stuttgart-e-v-63372?widget=1.

Rechtsgrundlage für die Erhebung und Speicherung Ihrer personenbezogenen Daten bei Spende über Gooding ist Ihre Einwilligung (Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO).

4.9. Beantragung der Mitgliedschaft für Ihre Institution
Auf unserer Website befindet sich ein Antragsformular, welches Sie ausdrucken und uns per Post oder per Telefax oder eingescannt per E-Mail übersenden oder bei uns persönlich abgeben können. Zum Zwecke des Erwerbs der Mitgliedschaft der Institution, die Sie vertreten oder für die Sie als Ansprechpartner oder Ansprechpartnerin genannt sind, erheben und verarbeiten wir Ihre Anrede, Ihren Vor- und Nachnamen, Ihre Telefonnummer und E-Mail-Adresse, um mit Ihrer Institution kommunizieren zu können. Daneben erheben und speichern wir auch die Bankverbindung der Institution, der Sie angehören, um den Mitgliedsbeitrag einziehen zu können. Diese personenbezogenen Daten benötigen wir um mit Ihrem Verein oder Ihrer gemeinnützigen Organisation im Rahmen der Mitgliedschaft kommunizieren und Sie fortlaufend über aktuelle Themen im Tätigkeitsbereich unserer Organisationen zu informieren und Sie zu Veranstaltungen des Vereins und seiner Kooperationspartner einzuladen.

Rechtsgrundlage der Erhebung und Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten ist unser berechtigtes Interesse, mit der Institution, die Sie vertreten oder für die Sie als Ansprechpartner oder Ansprechpartnerin genannt sind, zu kommunizieren und sie im Rahmen Ihrer Mitgliedschaft über alle relevanten Themen zu informieren (Art. 6 Abs. 1 S.1 lit. f DSGVO).


4.10. Anmeldung für Beteiligung an Vereinsaktivitäten/ehrenamtliches Engagement
Sie haben die Möglichkeit, sich per E-Mail, per Fax, telefonisch oder persönlich bei uns zu melden, um sich an Aktivitäten unseres Vereins zu beteiligen und sich ehrenamtlich zu engagieren. Zu diesem Zwecke erheben wir mindestens folgende Angaben: Ihren Vor- und Nachnamen und Ihre E-Mail-Adresse. Des Weiteren wird die Information erhoben, gespeichert und verarbeitet, an welchen Aktivitäten Sie sich beteiligen oder wie Sie sich ehrenamtlich engagieren möchten. Sie können uns auch weitere Daten (Ihre Postanschrift, die Institution, der Sie angehören, Ihre Telefonnummer, Ihre Telefaxnummer) freiwillig zur Verfügung stellen, damit wir auch auf diesen Wegen mit Ihnen kommunizieren können. Bitte beachten Sie, dass diese weiteren, von Ihnen freiwillig angegebenen Daten für uns nicht erforderlich sind, um mit Ihnen Kontakt aufzunehmen, und prüfen Sie daher sorgfältig, ob Sie uns diese Daten mitteilen wollen.

Ihre Angaben speichern und verarbeiten wir, um mit Ihnen in Bezug auf Ihr Engagement in Kontakt treten zu können, Terminabsprachen und sonstige organisatorische Vereinbarungen zu treffen und diesbezüglich mit Ihnen zu kommunizieren.

Rechtsgrundlage für diese Erhebung und Verarbeitung Ihrer Daten ist unser berechtigtes Interesse, mit Ihnen über das von Ihnen angestrebte Engagement zu kommunizieren, Sie dahingehend zu informieren und mit Ihnen organisatorische Absprachen zu treffen (Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f DSGVO).

4.11. Zeitschriftenabonnement „Begegnung der Kulturen“
Sie können per Post oder per E-Mail ein Abonnement für unsere Zeitschrift „Begegnung der Kulturen“ bestellen. Zu diesem Zwecke erheben, speichern und verarbeiten wir folgende Angaben: Ihren Namen, Ihren Vornamen, Ihre Postanschrift (Straße, Hausnummer, PLZ, Ort, Land), Ihre Telefonnummer, Ihre E-Mail-Adresse, ggf. das Unternehmen, für das Sie tätig sind, den von Ihnen gewählten Abonnement-Typ, das von Ihnen gewählte Zahlungsverfahren und Ihre Bankverbindung (Bank, IBAN und ggf. BIC). Im Falle eines Geschenkabonnements erheben, speichern und verarbeiten wir auch die Postanschrift des Beschenkten. Schließlich erheben, speichern und verarbeiten wir noch eventuelle Mitteilungen, welche Sie uns machen möchten. Falls Sie von uns regelmäßig über Projekte, Veranstaltungen oder Neuigkeiten informiert werden wollen, erheben wir insoweit auch Ihre Einwilligung.

Diese Daten speichern und verarbeiten wir, um den Abonnementvertrag mit Ihnen zu begründen und zu erfüllen. Rechtsgrundlage für diese Erhebung und Verarbeitung Ihrer Daten ist die Erfüllung des mit Ihnen geschlossenen Vertrages über das Zeitschriftenabonnement und die Durchführung entsprechender vorvertraglicher Maßnahmen (Art. 6 Abs. 1 S.1 lit. b DSGVO).

5. Vereinsseiten in sozialen Medien
5.1. Facebook
Wir haben auf Facebook eine Vereinsseite (sog. „Fanpage“) eingerichtet. Facebook wird betrieben von der Facebook Inc., 1601 S. California Ave, Palo Alto, CA 94304, USA.

Mit dieser Seite informieren wir Sie über unseren Verein, Aktuelles, Veranstaltungen und Angebote zu unserem Portfolio. Sie können unsere Vereinsseite mit einem „Gefällt mir“ markieren, um auf dem Laufenden zu bleiben. Für die Verarbeitung personenbezogener Daten sind wir mit Facebook gemeinsam verantwortlich gemäß Art. 26 DSGVO.

In einer Vereinbarung haben wir festgelegt, für welche Datenverarbeitungsvorgänge wir bzw. Facebook verantwortlich sind. Diese Vereinbarung zwischen Facebook und uns können Sie unter https://www.facebook.com/legal/terms/page_controller_addendum einsehen. Darin ist im Wesentlichen geregelt, dass Facebook sowohl dafür zuständig ist den Informationspflichten gemäß Art. 13 DSGVO nachzukommen als auch für die Erfüllung der Verpflichtungen bezüglich der Betroffenenrechte.

Je nachdem, wie Sie Ihre Privatsphäre-Einstellungen konfiguriert haben, können wir sehen, dass Sie uns einen Like geschenkt haben oder an der Teilnahme an einer unserer Veranstaltung interessiert sind. Wenn Sie die Teilnahme zu einer Veranstaltung von uns kennzeichnen, werden diese Daten nicht automatisiert an Vereinsressourcen übermittelt.

Rechtsgrundlage für die Bereitstellung dieser Fanpage und die damit zusammenhängende Verarbeitung Ihrer Daten ist unser berechtigtes Interesse gemäß Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO eine zeitgemäße Informations- und Interaktionsmöglichkeit für unsere Kunden und interessierte Nutzer bereitzustellen.

Wenn Sie mit uns über den Facebook Messenger in Kontakt treten, erheben, speichern und verarbeiten wir Ihren Facebook Profilnamen und Ihre Nachricht. Freiwillig können Sie zusätzliche Angaben über Ihre Person machen. Bitte beachten Sie, dass diese Angaben nicht erforderlich sind, um Ihre Anfrage zu beantworten. Rechtsgrundlage für die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten bei allgemeinen Anfragen ist unser berechtigtes Interesse, mit Ihnen zur Beantwortung Ihrer Nachrichten kommunizieren zu können (Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f DSGVO).

Über die Funktion „Insights“ werden uns statistische Daten unterschiedlicher Kategorien von Facebook bereitgestellt. Für einen bestimmten Zeitraum werden uns bezogen auf unsere Fanpage die nachfolgenden Daten durch Facebook bereitgestellt:

Gefällt mir-Angaben, Seitenaktivität, Beitragsinteraktion, neue Abonnenten, Klicks auf unsere Website, Klicks auf unsere Telefonnummer, Klicks auf den Button der Seite und neue Besuche. Wir nutzen diese Daten, um unsere Beiträge und Aktivitäten auf Facebook für die Benutzer attraktiver zu gestalten. Wir können Abonnenten und Fans unserer Fanpage identifizieren. Weiterführende Informationen zu den „Insights“ finden Sie unter https://www.facebook.com/legal/terms/information_about_page_insights_data.

Facebook als Plattformbetreiber verarbeitet personenbezogene Daten von Mitgliedern sowie Nichtmitgliedern, erstellt Statistiken und ggf. Nutzerprofile und nutzt die Daten zu Werbezwecken. Ebenfalls können die Daten für Markt- und Meinungsforschung verwendet werden. Die Erfassung Ihrer Informationen erfolgt über Cookies und kann dadurch unterstützt werden, dass Sie an der Plattform angemeldet sind.

Auf die Verarbeitung der Daten durch Facebook haben wir als Betreiber der Fanpage keinen Einfluss. Weitere Informationen zur Verarbeitung der Daten durch Facebook finden Sie unter: https://www.facebook.com/about/privacy/.

Ein Opt-out ist für angemeldete Mitglieder möglich unter: https://www.facebook.com/settings?tab=ads.

Wir weisen darauf hin, dass Facebook sich verpflichtet hat, bei Datenübertragung außerhalb des EWR die EU-Standardvertragsklauseln zu vereinbaren, sofern für das jeweilige Land kein Angemessenheitsbeschluss der Europäischen Kommission vorliegt. Selbst wenn Unternehmen außerhalb der EU sich den EU-Standardvertragsklauseln unterwerfen und sie sich damit verpflichten, die in dem Vertrag festgelegten Regeln zum Datenschutz einzuhalten, kann die Übermittlung von Daten außerhalb Europas, insbesondere in die USA wegen staatlicher Zugriffsmöglichkeiten, dennoch grundsätzlich mit datenschutz-rechtlichen Risiken verbunden sein.

Geltendmachung Ihrer Rechte:
Grundsätzlich können Sie Ihre Betroffenenrechte sowohl gegenüber uns als auch gegenüber Facebook geltend machen (Art. 26 Abs. 3 DSGVO). Nach unserer Vereinbarung über die gemeinsame Datenverarbeitung mit Facebook ist für die Erfüllung der Verpflichtungen aus der DSGVO Facebook zuständig. Hierzu zählen insbesondere Ihre Betroffenenrechte (siehe Ziff. 8). Den Datenschutzbeauftragten von Facebook können Sie über nachfolgenden Link erreichen https://www.facebook.com/help/contact/540977946302970. Sollten Sie bei der Geltendmachung Ihrer Rechte Unterstützung benötigen oder Fragen zu unserem Verhältnis mit Facebook haben, kontaktieren Sie uns gerne unter datenschutz@forum-der-kulturen.de. Wenn Sie die Datenverarbeitung durch uns zukünftig nicht mehr wünschen, dann heben Sie bitte durch Nutzung der Funktionen „Diese Seite gefällt mir nicht mehr“ und/oder „Diese Seite nicht mehr abonnieren“ die Verbindung Ihres Nutzer-Profils zu unserer Fanpage auf.


Wir kommen derzeit unseren durch den Europäischen Gerichtshof auferlegten Prüfpflichten nach (EuGH, Urteil vom 16.07.2020 – C-311/18), indem wir unsere Dienstleister zur Auskunft über die Gewährleistung eines angemessenen Datenschutzniveaus auffordern. Wir haben bereits Kontakt mit Facebook Inc. aufgenommen und noch keine Rückmeldung erhalten.


5.2. Instagram
Wir haben auf Instagram eine Vereinsseite (sog. „Fanpage“) eingerichtet. Instagram wird betrieben von der Facebook Inc., 1601 S. California Ave, Palo Alto, CA 94304, USA.

Mit dieser Seite informieren wir Sie über unseren Verein, Aktuelles, Veranstaltungen und Angebote zu unserem Portfolio. Sie können unsere Vereinsseiten mit einem „Gefällt mir“ markieren, um auf dem Laufenden zu bleiben. Für die Verarbeitung personenbezogener Daten sind wir mit Facebook gemeinsam verantwortlich gemäß Art. 26 DSGVO.

In dieser Vereinbarung haben wir festgelegt, für welche Datenverarbeitungsvorgänge wir bzw. Facebook verantwortlich sind. Diese Vereinbarung zwischen Facebook und uns können Sie unter https://www.facebook.com/legal/terms/page_controller_addendum einsehen. Darin ist im Wesentlichen geregelt, dass Facebook sowohl dafür zuständig ist den Informationspflichten gemäß Art. 13 DSGVO nachzukommen als auch für die Erfüllung der Verpflichtungen bezüglich der Betroffenenrechte.

Je nachdem, wie Sie Ihre Privatsphäre-Einstellungen konfiguriert haben, können wir sehen, dass Sie unserer Seite folgen und unseren Beiträgen einen Like geschenkt haben.

Rechtsgrundlage für die Bereitstellung dieser Fanpage und die damit zusammenhängende Verarbeitung Ihrer Daten ist unser berechtigtes Interesse gemäß Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO eine zeitgemäße Informations- und Interaktionsmöglichkeit für unsere Kunden und interessierte Nutzer bereitzustellen.

Wenn Sie mit uns über den Instagram Messenger in Kontakt treten, erheben, speichern und verarbeiten wir Ihren Instagram Profilnamen und Ihre Nachricht. Freiwillig können Sie zusätzliche Angaben über Ihre Person machen. Bitte beachten Sie, dass diese Angaben nicht erforderlich sind, um Ihre Anfrage zu beantworten. Rechtsgrundlage für die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten bei allgemeinen Anfragen ist unser berechtigtes Interesse, mit Ihnen zur Beantwortung Ihrer Nachrichten kommunizieren zu können (Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f DSGVO).

Über die Funktion „Insights“ werden uns statistische Daten unterschiedlicher Kategorien von Instagram bereitgestellt. Für einen bestimmten Zeitraum werden uns bezogen auf unsere Fanpage die nachfolgenden Daten durch Facebook bereitgestellt:

Gefällt mir-Angaben, Profilaufrufe, Aktivitäten der Follower sowie Ihre Herkunft und Ihr Geschlecht, Klicks auf unsere Website und Interaktionen mit den Inhalten unserer Posts und Stories. Wir nutzen diese Daten, um unsere Beiträge und Aktivitäten auf Instagram für die Benutzer attraktiver zu gestalten. Wir können Follower unserer Fanpage identifizieren. Weiterführende Informationen zu den „Insights“ finden Sie unter https://www.facebook.com/legal/terms/information_about_page_insights_data.

Facebook als Plattformbetreiber von Instagram verarbeitet personenbezogene Daten von Mitgliedern sowie Nichtmitgliedern, erstellt Statistiken und ggf. Nutzerprofile und nutzt die Daten zu Werbezwecken. Ebenfalls können die Daten für Markt- und Meinungsforschung verwendet werden. Die Erfassung Ihrer Informationen erfolgt über Cookies und kann dadurch unterstützt werden, dass Sie an der Plattform angemeldet sind.

Auf die Verarbeitung der Daten durch Facebook haben wir als Betreiber der Fanpage keinen Einfluss. Weitere Informationen zur Verarbeitung der Daten durch Facebook finden Sie unter: https://help.instagram.com/519522125107875?helpref=page_content und https://www.facebook.com/about/privacy/.

Wir weisen darauf hin, dass Facebook sich verpflichtet hat, bei Datenübertragung außerhalb des EWR die EU-Standardvertragsklauseln zu vereinbaren, sofern für das jeweilige Land kein Angemessenheitsbeschluss der Europäischen Kommission vorliegt. Selbst wenn Unternehmen außerhalb der EU sich den EU-Standardvertragsklauseln unterwerfen und sie sich damit verpflichten, die in dem Vertrag festgelegten Regeln zum Datenschutz einzuhalten, kann die Übermittlung von Daten außerhalb Europas, insbesondere in die USA wegen staatlicher Zugriffsmöglichkeiten, dennoch grundsätzlich mit datenschutz-rechtlichen Risiken verbunden sein.

Wir kommen derzeit unseren durch den Europäischen Gerichtshof auferlegten Prüfpflichten nach (EuGH, Urteil vom 16.07.2020 – C-311/18), indem wir unsere Dienstleister zur Auskunft über die Gewährleistung eines angemessenen Datenschutzniveaus auffordern. Wir haben bereits Kontakt mit Facebook Inc. aufgenommen und noch keine Rückmeldung erhalten.


Geltendmachung Ihrer Rechte:
Grundsätzlich können Sie Ihre Betroffenenrechte sowohl gegenüber uns als auch gegenüber Facebook geltend machen (Art. 26 Abs. 3 DSGVO). Nach unserer Vereinbarung über die gemeinsame Datenverarbeitung mit Facebook ist für die Erfüllung der Verpflichtungen aus der DSGVO Facebook zuständig. Hierzu zählen insbesondere Ihre Betroffenenrechte (siehe Ziff. 8). Den Datenschutzbeauftragten von Facebook können Sie über nachfolgenden Link erreichen https://www.facebook.com/help/contact/540977946302970. Sollten Sie bei der Geltendmachung Ihrer Rechte Unterstützung benötigen oder Fragen zu unserem Verhältnis mit Facebook haben, kontaktieren Sie uns gerne unter datenschutz@forum-der-kulturen.de. Wenn Sie die Datenverarbeitung durch uns zukünftig nicht mehr wünschen, dann heben Sie bitte durch Nutzung der Funktionen „nicht mehr abonnieren“ die Verbindung Ihres Nutzer-Profils zu unserer Fanpage auf.

5.3. YouTube
Wir haben auf YouTube einen Videokanal eingerichtet. YouTube wird betrieben von Google Ireland Limited, Gordon House, Barrow Street, Dublin 4, Irland (nachfolgend als „Google Ltd.” bezeichnet).

Mit unserem Videokanal informieren wir Sie über über unseren Verein, Aktuelles, Veranstaltungen und Angebote zu unserem Portfolio. Sie können Videos zu aktuellen Themen oder vergangene Ver­anstaltungen ansehen. Sie können unseren Videokanal abonnieren, um auf dem Laufenden zu bleiben. Für die Verarbeitung personenbezogener Daten sind wir mit Google Ltd. gemeinsam verantwortlich gemäß Art. 26 DS-GVO.

Wenn Sie mit den Videos auf unserem Videokanal interagieren (z.B. durch Liken oder Kommentieren), ist für uns als Betreiber dieses Videokanals lediglich ihr öffentliches Profil einsehbar. Abhängig von Ihren Profileinstellungen, können wir weitere Informationen über Sie auf Ihrem Profil einsehen.

Rechtsgrundlage für die Bereitstellung dieses Videokanals und die damit zusammenhängende Verarbeitung Ihrer Daten ist unser berechtigtes Interesse gemäß Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO eine zeitgemäße Informations- und Interaktionsmöglichkeit für unsere Kunden und interessierte Nutzer bereitzustellen

YouTube stellt uns sogenannte Analytics-Daten zur Verfügung. Dabei handelt es sich um anonymisierte statistische Daten.  Auf die Erstellung und die zugrunde gelegten Nutzerdaten haben wir als Betreiber des Videokanals keinen Einfluss. Wir können diese Daten nutzen, um unsere Beiträge und Aktivitäten auf YouTube für die Benutzer attraktiver zu gestalten.

Google Ltd. als Plattformbetreiber von YouTube verarbeitet personenbezogene Daten von registrierten und angemeldeten Google-Nutzern sowie von nicht registrierten oder nicht angemeldeten Google-Nutzern, erstellt Statistiken und ggf. Nutzerprofile und nutzt die Daten zu Werbezwecken. Die Erfassung Ihrer Informationen kann dadurch unterstützt werden, dass Sie bei YouTube mit Ihrem Google-Benutzerkonto angemeldet sind.

Auf die Verarbeitung von Google Ltd. haben wir als Betreiber des Videokanals keinen Einfluss. Hinweise zur Verwendung der Daten durch Google Ltd. bei der Ansicht von Videos, finden Sie in der Datenschutzerklärung von Google Ltd. und verbundener Google-Unternehmen

https://www.google.com/policies/privacy/

und den Nutzungsbedingungen von YouTube:

https://www.youtube.com/static?gl=DE&template=terms&hl=de.

Informationen zum Datenschutz und spezifischen Datenschutzeinstellungen bei YouTube finden Sie in nachfolgendem Leitfaden zum Datenschutz in Google-Produkten:

https://policies.google.com/technologies/product-privacy?hl=de&gl=de.

Es ist möglich, dass YouTube Ihre Daten an verbundene Unternehmen von Google übermittelt und damit eine Übertragung an Server in Drittstaaten, z.B. in die USA erfolgen könnte. Die Verantwortung für den datenschutzkonformen Betrieb ist durch deren jeweiligen Anbieter zu gewährleisten. Selbst wenn Unternehmen außerhalb der EU sich den EU-Standard­vertragsklauseln unterwerfen und sie sich damit verpflichten, die in dem Vertrag festgelegten Regeln zum Datenschutz einzuhalten, kann die Übermittlung von Daten außerhalb Europas, insbesondere in die USA wegen staatlicher Zugriffsmöglichkeiten, dennoch mit datenschutz­rechtlichen Risiken verbunden sein.

Wir kommen derzeit unseren durch den Europäischen Gerichtshof auferlegten Prüfpflichten nach (EuGH, Urteil vom 16.07.2020 – C-311/18), indem wir unsere Dienstleister zur Auskunft über die Gewährleistung eines angemessenen Datenschutzniveaus auffordern. Wir haben bereits Kontakt mit Google Ltd. aufgenommen und noch keine Rückmeldung erhalten.

Geltendmachung Ihrer Rechte:
Grundsätzlich können Sie Ihre Betroffenenrechte sowohl gegenüber uns als auch gegenüber YouTube geltend machen Art. 26 Abs. 3 DS-GVO). Wir möchten jedoch darauf hinweisen, dass lediglich Google Ltd. vollständigen Zugriff auf Ihre Nutzerdaten hat. Sollten Sie Unterstützung benötigen oder Fragen zu unserem Verhältnis zu Google Ltd. haben, kontaktieren Sie uns gerne unter datenschutz@forum-der-kulturen.de. Wenn Sie die Datenverarbeitung durch uns zukünftig nicht mehr wünschen, dann heben Sie bitte durch Nutzung der Funktionen „Diese Seite nicht mehr abonnieren“ die Verbindung Ihres Nutzer-Profils zu unserem Videokanal auf.

6. Auftragsverarbeitung/Weitergabe von Daten

6.1. Auftragsverarbeitung
Unbeschadet sonstiger Bestimmungen behalten wir uns vor, Ihre Daten auf Basis der vorgenannten Rechtsgrundlagen an von uns beauftragte Dritte (Auftragsverarbeiter) zu übermitteln (z.B. im Rahmen des IT-Supports, des Hostings, der Aktenvernichtung, des Newsletter-Versandes u.a.). Stets bestehen mit den so beauftragten Dienstleistern Vereinbarungen über die Auftragsverarbeitung. Diese stellen sicher, dass die entsprechend weitergegebenen Daten von unseren Beauftragten lediglich zur Erfüllung der von uns entsprechend vorstehender Zwecksetzung vorgegebenen Aufgaben und unter Einhaltung der erforderlichen technischen und organisatorischen Maßnahmen zur Datensicherheit und zum Datenschutz verwendet werden.

6.2. Weitergabe von Daten an Dritte
Im Übrigen findet eine Übermittlung Ihrer persönlichen Daten an Dritte zu anderen als den im Folgenden aufgeführten Zwecken nicht statt. Wir geben Ihre persönlichen Daten nur an Dritte weiter, wenn:

  • Sie nach Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. a DSGVO ausdrücklich Einwilligung dazu erteilt haben;
  • die Weitergabe nach Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f DSGVO zur Geltendmachung, Ausübung und Verteidigung von Rechtsansprüchen erforderlich ist und kein Grund zur Annahme besteht, dass Sie ein überwiegendes schutzwürdiges Interesse an der Nichtweitergabe Ihrer Daten haben;
  • für den Fall, dass für die Weitergabe nach Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. c DSGVO eine gesetzliche Verpflichtung besteht sowie
  • dies gesetzlich zulässig und nach Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. b DSGVO für die Abwicklung von Vertragsverhältnissen mit Ihnen erforderlich ist.



7. Verschlüsselung/Datensicherheit
7.1. Die Erhebung, Verarbeitung und Nutzung Ihrer Daten über unsere Website erfolgt ausschließlich verschlüsselt mittels SSL-Verschlüsselung (sogenannte Secure Socket Layer). SSL wird eingesetzt, um den kontinuierlichen Datenstrom im Internet zwischen dem Server und dem Browser eines Nutzers zu verschlüsseln, um „heimliches Abhören und Auslesen“ – soweit dies technisch möglich ist – zu verhindern. Sie erkennen eine SSL-Verbindung unter anderem daran, dass die URL in der Adressleiste Ihres Browsers mit „https://“ gekennzeichnet ist und/oder neben der Adressleiste unseres Webbrowsers ein „Schloss-Symbol“ (Icon) erscheint. Mit einem Klick auf den Icon erhalten Sie je nach dem von Ihnen verwendeten Browser weitergehende Informationen über die Verschlüsslung und/oder das verwendete SSL-Zertifikat.

7.2. Wir weisen darauf hin, dass es nicht möglich ist, die Datensicherheit auf dem Wege der E-Mail-Kommunikation in vollem Umfang zu gewährleisten. Für Übermittlung vertraulicher Informationen könnte der Postweg oder die Zustellung per Boten vorzugswürdig sein.

7.3. Im Übrigen bedienen wir uns aller zumutbaren geeigneten technischen und organisatorischen Sicherheitsmaßnahmen, um Ihre Daten gegen zufällige oder vorsätzliche Manipulationen, teilweisen oder vollständigen Verlust, Zerstörung oder gegen den unbefugten Zugriff Dritter zu schützen. Unserer Sicherheitsmaßnahmen werden entsprechend der technologischen Entwicklung fortlaufend verbessert und weiterentwickelt.

8. Löschung der Daten/Einschränkung der Datenverarbeitung
Grundsätzlich werden Ihre Daten gelöscht, falls Ihre Einwilligung weggefallen ist oder sie für den Zweck der Datenverarbeitung nicht mehr erforderlich sind und auch kein berechtigtes Interesse an der weiteren Speicherung und Bearbeitung mehr besteht. Falls diese Daten allerdings wegen bestehender gesetzlicher, behördlicher oder vertraglicher Verpflichtungen (z.B. Gewährleistung, Finanzbuchhaltung) noch gespeichert werden müssen, wird die Datenverarbeitung eingeschränkt, indem diese Daten markiert und gesperrt werden.

9. Betroffenenrechte
Als von der Datenverarbeitung betroffene Person stehen Ihnen folgende Rechte zu:

  • Recht auf Auskunft (Art. 15 DSGVO)
    Sie haben das Recht, Auskunft über die von uns zu Ihrer Person gespeicherten personenbezogenen Daten zu verlangen. Dies umfasst insbesondere Auskünfte über die Zwecke der Verarbeitung, die Kategorien der verarbeiteten personenbezogenen Daten, die Kategorien von Empfängern, gegenüber denen Ihre Daten offengelegt wurden oder werden, die Dauer der Speicherung, das Bestehen eines Rechts auf Berichtigung, Löschung, Einschränkung der Verarbeitung oder Widerspruch, das Bestehen eines Beschwerderechts, die Herkunft Ihrer Daten, sofern diese nicht bei uns erhoben wurden, sowie über das Bestehen einer automatisierten Entscheidungsfindung einschließlich Profiling und ggfls. aussagekräftigen Informationen zu deren Einzelheiten. Sie haben ferner das Recht, eine Kopie der personenbezogenen Daten zu erhalten, die Gegenstand unserer Verarbeitung sind.
  • Recht auf Berichtigung (Art. 16 DSGVO)
    Sie haben das Recht, von uns die unverzügliche Berichtigung falscher und die Vervollständigung unvollständiger personenbezogener Daten zu verlangen.
  • Recht auf Löschung/Recht auf „Vergessenwerden“ (Art. 17 DSGVO)
    Sie haben das Recht, von uns unter den gesetzlichen Voraussetzungen die Löschung Ihrer personenbezogenen Daten zu verlangen. Soweit der Löschung gesetzliche und behördliche Aufbewahrungspflichten entgegenstehen oder die Verarbeitung zur Ausübung des Rechts auf freie Meinungsäußerung und Information, zur Erfüllung einer rechtlichen Verpflichtung, aus Gründen des öffentlichen Interesses oder zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen erforderlich ist, wird die Verarbeitung der Daten eingeschränkt (s.u.).
  • Recht auf Einschränkung der Bearbeitung (Art. 18 DSGVO)
    Sie haben das Recht, von uns unter den gesetzlichen Voraussetzungen zu verlangen, dass wir die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten einschränken, d.h. die Daten markieren und ihre zukünftige Verarbeitung einschränken (Sperrung).
  • Recht auf Datenübertragung (Art. 20 DSGVO)
    Sie haben das Recht, von uns unter den gesetzlichen Voraussetzungen zu fordern, dass wir die von Ihnen bereitgestellten personenbezogenen Daten an Sie oder an einen von Ihnen benannten Verantwortlichen in einem gängigen, strukturierten und maschinenlesbaren Format übermitteln.
  • Recht auf Widerspruch gegen Direktmarketing (Art. 21 DSGVO)
    Sie haben das Recht, jederzeit Widerspruch gegen die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten zu werblichen Zwecken einzulegen („Werbewiderspruch“).
  • Recht auf Widerspruch gegen die Datenverarbeitung bei Rechtsgrundlage „berechtigtes Interesse“ (Art. 21 DSGVO)
    Sie haben das Recht, jederzeit der Datenverarbeitung durch uns zu widersprechen, soweit diese auf der Rechtsgrundlage „berechtigtes Interesse“ beruht. Wir werden dann die Verarbeitung der Daten einstellen, es sei denn, wir können – gemäß den gesetzlichen Vorgaben – zwingende schutzwürdige Gründe für die Weiterverarbeitung nachweisen, welche Ihre Rechte überwiegen.
  • Recht auf Widerruf der Einwilligung (Art. 7 Abs. 3 DSGVO)
    Sofern Sie uns eine Einwilligung in die Erhebung und Verarbeitung Ihrer Daten erteilt haben, können Sie diese jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen.  Die Rechtmäßigkeit der Verarbeitung Ihrer Daten in der Vergangenheit bis zu dem Widerruf bleibt hiervon unberührt.
  • Beschwerderecht bei der Aufsichtsbehörde (Art. 77 DSGVO)
    Sie können eine Beschwerde bei der zuständigen Aufsichtsbehörde einreichen, wenn Sie der Meinung sind, dass die Verarbeitung Ihrer Daten gegen geltendes Recht verstößt. Sie haben die Möglichkeit, sich hierfür an die für Ihren Wohnort oder Ihr Land zuständige Datenschutzbehörde zu wenden oder auch an die für uns zuständige Datenschutzbehörde.

10. Aktualität und Änderung der Datenschutzerklärung
Diese Datenschutzerklärung ist aktuell gültig und hat den Stand 16. Februar  2021.

Durch die Weiterentwicklung unserer Website und Angebote oder aufgrund geänderter gesetzlicher bzw. behördlicher Vorgaben kann es notwendig werden, diese Datenschutzerklärung zu ändern.

Die jeweils aktuelle Datenschutzerklärung kann jederzeit auf der Website unter http://www.forum-der-kulturen.de von Ihnen abgerufen, ausgedruckt und gespeichert werden.

Stand: Februar 2021