MiGlobe

Ausschreibung zum Aufbau eines Pools von Berater*innen im Rahmen des Projekts “MiGlobe - Neue Chancen für die kommunale Entwicklungspolitik” Baden-Württemberg

Sie haben Interesse und möchten daran mitwirken, dass migrantische Perspektiven im Rahmen des entwicklungspolitischen Engagements baden-württembergischer Kommunen stärker berücksichtigt werden (z. B. in den Bereichen Global Nachhaltige Kommune, Städte- und Projektpartnerschaften, Fairer Handel oder der entwicklungspolitischen Bildungsarbeit)?

Sie würden gerne gemeinsam mit Kommunen Ideen entwickeln, wie sich kommunale entwicklungspolitische Netzwerke und Aktivitäten interkulturell ausrichten lassen?

Sie verfügen bereits über Kenntnisse und/oder Erfahrung im Bereich der Entwicklungspolitik und engagieren sich in diesem Themenfeld in Baden-Württemberg?

Dann laden wir Sie ein zur Mitgestaltung und Mitwirkung am MiGlobe Berater*innen-Pool zur interkulturellen Öffnung der kommunalen Entwicklungspolitik in Baden-Württemberg.

Hintergrund
Viele Migrant*innen bringen sich schon seit vielen Jahren in der Entwicklungspolitik in Deutschland und der Welt ein. Viel zu selten wird dieses Engagement bislang von Kommunalverwaltungen wahrgenommen und in der Planung und Durchführung entwicklungspolitischer Aktivitäten auf kommunaler Ebene berücksichtigt.

Das Projekt
Das Projekt „MiGlobe – Neue Chancen für die kommunale Entwicklungspolitik“ möchte daher migrantische Berater*innen weiterbilden, die Kommunen in Baden-Württemberg bei der interkulturellen Ausrichtung und Öffnung ihrer kommunalen Entwicklungspolitik unterstützen und begleiten. „MiGlobe Baden-Württembergist ein Kooperationsprojekt von der Servicestelle Kommunen in der Einen Welt (SKEW) von Engagement Global, dem Forum der Kulturen Stuttgart e. V. und dem Dachverband Entwicklungspolitik Baden-Württemberg (DEAB) und wurde vom Bundesministerium für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (BMZ) in Auftrag gegeben.

Wirkungsziele
Durch die Einbeziehung von migrantisch-diasporischen Akteuren als Beratende in Kommunalverwaltungen möchten wir

  • die Wahrnehmung und Wertschätzung des entwicklungspolitischen Engagements von Migrantinnen und Migranten(-Vereinen) vor Ort steigern, sowie deren Teilhabemöglichkeiten erhöhen,
  • neue Perspektiven auf bestehende kommunale entwicklungspolitische Aktivitäten schaffen und damit die Qualität der kommunalen Entwicklungspolitik verbessern.

Insgesamt soll durch den Pool bzw. das Beratungsangebot zudem eine bessere Vernetzung des entwicklungspolitischen Engagements der Kommunalverwaltungen mit dem der Migrant*innen sowie der migrantisch-diasporischen Gemeinschaften und Vereine erreicht werden.

Um dies zu erreichen, wird in Baden-Württebmerg ein Berater*innenpool von insgesamt 18 Personen aufgebaut. Die Teilnahme und Mitgestaltung an diesem Pool wird ausgeschrieben und im Rahmen eines Auswahlverfahrens wird der Pool zusammengestellt. Alle ausgewählten Poolmitglieder erhalten sodann zunächst eine kostenfreie Weiterqualifizierung. Diese Qualifizierungsreihe besteht aus sechs Wochenendseminaren (November 2017 bis September 2018), an welchen Sie Expert*innen u. a. zu den Themen Kommunale Entwicklungspolitik, Kommunales Wissen, Grundlagen der interkulturellen Öffnung, Beratungsrolle/-einsatz weiterbilden und Sie Ihre Methodenkompetenzen (u. a. Gesprächsführung, Beratung als dialogischer Prozess, interkulturelle Kommunikation sowie Selbstpräsentation und Netzwerkpflege) stärken können.

Darüber hinaus können Sie

  • im Rahmen von Vernetzungstreffen mit relevanten entwicklungspolitischen Akteuren,
  • durch kommunale Dialogforen zur Akquise von Beratungseinsätzen dienen, sowie
  • durch kollegiale Beratungen zwischen Poolmitgliedern und Durchführungsorganisationen

Ihre Netzwerke erweitern und Schlüsselqualifikationen erwerben. Diese Projektbestandteile (kommunale Dialogforen, Vernetzungstreffen und kollegiale Beratungen) sowie die Durchführung von Beratungseinsätzen werden finanziell honoriert.

Wir würden uns sehr freuen, wenn Sie Teil des Projekts werden möchten! Die Ausschreibungsunterlagen können Sie unter folgender E-Mail-Adresse anfordern: dorea.pfafferott@engagement-global.de

 

Ansprechpartner*in:
Name: Tirza Emmering
E-Mail: tirza.emmering@forum-der-kulturen.de
Telefon: 07 11/248 48 08-26
Telefax: 07 11/248 48 08-88